Home | english  | Impressum | Sitemap | KIT

Energieverdichtung - Herstellung von Biosyncrude

Der staubförmige Pyrolysekoks und die Pyrolysekondensate werden miteinander zu einer oder mehreren Suspensionen (Biosyncrude) vermischt. Dabei ist die Größenverteilung der Kokspartikel entscheidend, damit eine transport- und lagerstabile Mischung entsteht, die in der nachfolgenden Vergasung schnell und effizient zu Synthesegas umgesetzt werden kann. Die Betriebsbedingungen der Schnellpyrolyse wird dazu für die verschiedenen Einsatzstoffe auf ein für die Suspensionsmischung ideales Mischungsverhältnis von Pyrolysekondensaten zu Pyrolysekoks optimiert. Partner für die Technologie zur Herstellung des Biosyncrude ist die Firma MAT Mischttechnik, Immenstadt-Seifen.

 

 

 

Abb. 1 und 2: Teile der Suspensions Mischanlage für die Herstellung des Biosyncrude (MAT GmbH)

 

 

 

 

© R. Fritz, KIT 2016