Home | english  | Impressum | Datenschutz | Sitemap | KIT

Das bioliq® Projekt

Das bioliq® Pilotprojekt wurde 2005 gegründet. In Abstimmung mit dem größten Förderer öffentlicher Mittel, dem Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL), wurde das Projekt in drei Projektstufen unterteilt, die jeweils getrennt gefördert wurden. Die Anlage selbst besteht aus vier Prozess-Stufen, die in unten stehender Tabelle aufgeführt sind. Für die Realisierung der jeweiligen Prozess-Stufen wurden Verträge mit Partnern aus der Industrie abgeschlossen, um sowohl  den Aufbau der Anlage, den gemeinsamen Betrieb als auch die Optimierung und weitere Entwicklung sowie die Kommerzialisierung der jeweiligen Technologien gewährleisten zu können. Bis 2013 konnten alle Prozess-Stufen einzeln fertiggestellt und erfolgreich in Betrieb genommen werden. Ende 2014 wurde ein gemeinsamer Verbundbetrieb durchgeführt, um erstmalig Benzin aus Weizenstroh zu produzieren (Pressemitteilung). Ab 2015 erfolgte die Optimierung und weitere Entwicklung sowie die Kommerzialisierung der jeweiligen bioliq® Anlagentechnologien.

Die bioliq® Pilotanlage wird bis heute am KIT in Zusammenarbeit mit den jeweils beteiligten Instituten betrieben und ist Forschungsplattform für eine vielfältige Begleitforschung im Bereich nachhaltige Kraftstoffe aus  Biomasse. In regelmäßigen Versuchskampagnen die mehrmals im Jahr stattfinden, wird in der bioliq® Pilotanlage ein qualitativ hochwertiger Kraftstoff für moderne Motoren und zukünftige nachhaltige Mobilitätskonzepte bis zur Kommerzialisierung hergestellt und erforscht.

 

Übersicht über die Entwicklung der einzelnen Prozess-Stufen: :

 

  Stufe I  Stufe II  Stufe III   Stufe IV
Projekt bioliq I bioliq II bioliq III
 
 bioliq IV
Prozess Schnellpyrolyse Hochdruck Flugstromvergasung Gasreinigung und Synthese I
 
 Synthese II
Produkt bioliqSyncrude Synthesegas Dimethylether
 
 Benzin
Kapazität 2 MW (500 kg/h) 5 MW (1 t/h) 150 kg/h
 
< 100 l/h
Realisierung 2005 - 2008 2010 - 2013 2010 - 2013
 
 2010 - 2013
Status In Betrieb In Betrieb  In Betrieb
Partner

Air Liquide Global E&C Solutions, MAT Mischanlagentechnik GmbH

 

 

Air Liquide Global E&C Solutions

 

CAC Chemieanlagenbau Chemnitz GmbH, MUT Advanced Heating GmbH

 

 

 Gefördert durch

Agentur für Nachwachsende Rohstoffe e. V. (FNR), Ministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL)

 


 

 

Agentur für Nachwachsende Rohstoffe e. V. (FNR), Ministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL)

 

 


 

Agentur für Nachwachsende Rohstoffe e. V. (FNR), Ministerium für Ernährung und Landwirtschaft  (BMEL), Europäische Union (EU), Europäischer Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) und das Land Baden-Württemberg


 

 

 

 

 

© KIT 2019